de | EN

Ausgezeichnete Ideen!

Seit über 15 Jahren bieten wir unseren Kunden die Leistungen einer klassischen Fullservice-Werbeagentur.

Wir hören zu, denken mit und entwickeln ganzheitliche innovative Kommunikation für Marken.

Unser Leistungsprofil decken wir mit eigenen Spezialisten ab, die fachlich exzellent sind und direkt am Tisch sitzen.

Das ist für uns die Basis integrierter Kommunikation.

Ein Ansprechpartner im Haus garantiert unseren Kunden Schnelligkeit, Verlässlichkeit und wirtschaftliches Handeln für ihn.

Unsere Leitsätze:

  • Wir lieben Ideen.
  • Wir leisten Qualität.
  • Wir handeln effizient.
  • Wir hinterfragen uns kritisch und bleiben unzufrieden.

Wir freuen uns ausgezeichnet!

Ausgezeichnet gemacht – in den vergangenen fünfzehn Jahren gewannen die Arbeiten unseres Büros zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe und Auszeichnungen. Hier eine Auswahl:

German Brand Award für Gerresheimer Showroom

german brand award de-AGENTUR Gerresheimer Bünde GmbH Showroom
Panorama Showroom Gerresheimer Bünde GmbH

Die GERRESHEIMER Bünde GmbH und die de-AGENTUR sind mit dem German Brand Award 2016 in der Kategorie "Brand Showrooms and Point of Sales" ausgezeichnet worden. Vergeben wird der hochkarätige Preis vom German Brand Institute und dem Rat für Formgebung, die den Wettbewerb im Dezember 2015 ins Leben riefen.

Die erste Verleihung des neuen Preises fand am 16. Juni im DRIVE. Volkswagen Group Forum, Berlin, statt. Mehr als 200 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien verfolgten die Vergabe der Auszeichnungen an Unternehmen und Persönlichkeiten, die mit ihren Markenführungskonzepten Maßstäbe gesetzt haben. Unter den Preisträgern ist auch das gemeinsame Konzept der Gerresheimer Bünde GmbH und der de-AGENTUR, die mit ihrem Showroom- und Werkrundgangskonzept ausgezeichnet wurden.

Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury in der Kategorie "Brand Showrooms and Point of Sales" war die Schlüssigkeit und Stringenz, mit der das Markenerlebnis für die Werksbesucher aus den Vorgaben des Corporate Design entwickelt wurde. Auch kreative oder überraschende Detaillösungen passen sich dabei in eine durchgängige Markenpräsenz ein, die nicht nur den Showroom, sondern alle Stationen des Werksbesuchs prägt. Den Kunden wird auf diese Weise eine Marke präsentiert, deren Auftritt er in Europa, Amerika und Asien gleichermaßen wiedererkennt.

Das Konzept mit dem Titel "Hightech trifft Emotion" wurde von Karin Strasser (Director Marketing & Communication, Gerresheimer Regensburg, Wackersdorf) konzipiert und in Auftrag gegeben. Die kreative Umsetzung für Showroom und Werksrundgang wurde dann von der Schwandorfer de-AGENTUR übernommen, so dass der Preis nicht nur nach Westfalen, sondern auch in die Oberpfalz geht.

Am Wettbewerb um den German Brand Award können nur Unternehmen teilnehmen, die durch das German Brand Institute, seine Markenscouts und seine Expertengremien nominiert wurden. Der German Brand Award wird in drei Wettbewerbsklassen vergeben: "Excellence in Branding", "Industry Exellence in Branding" sowie "Excellence in Brand Strategy, Management und Creation".

Der German Brand Award versteht sich als Auszeichnung für erfolgreiche Markenführung in Deutschland. Sein Ziel ist es, wegweisende Marken und Markenmacher zu entdecken, zu präsentieren und zu prämieren. Initiiert wurde der Preis vom Rat für Formgebung, der 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde und seit nunmehr über 60 Jahren als Stiftung das Ziel verfolgt, die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen zu stärken.

German Design Award für Fotokalender 2014

Der Fotokalender 2014 wurde aus 2250 eingereichten Projekten mit dem German Design Award 2015 Special Mention in der Kategorie Excellent Communications Design – Books and Calendars ausgezeichnet.

Das kommerziell unabhängige Gemeinschaftsprojekt von de-AGENTUR, FEIGFOTODESIGN und der Druckerei Frischmann ist ein Wandkalender mit Hochgeschwindigkeitsfotos und einer besonders innovativen Gestaltung des Kalendariums. Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rats für Formgebung. Ausgezeichnet werden hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner, die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind.

Zitat aus der Webseite: http://www.german-design-council.de/

Ziel des German Design Award ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Die Jury des German Design Award 2015 setzt sich aus Designkennern unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen. Diese kommen aus Wirtschaft, Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie und sind anerkannte Kapazitäten auf ihren Gebieten. Als Wettbewerb der Wirtschaft für die Wirtschaft, der die hohe Designkompetenz der Teilnehmer unterstreicht, genießt der German Design Award hohes Ansehen in der Öffentlichkeit. Dafür sorgt auch das Renommee seines Auslobers, des Rat für Formgebung, der seit 60 Jahren das deutsche Designgeschehen repräsentiert und die Wirtschaft in allen Designfragen kompetent und nachhaltig unterstützt.

Das Kalenderprojekt war eine auftragsfreie Arbeit. Die Auszeichnung ist gerade deshalb eine Bestätigung für die drei Projektpartner, dass ihr eigener Anspruch an die Arbeit ein Garant für ihre Kunden ist, Qualität zu erhalten. „Die Liste der Preisträger zeigt oftmals Produkte, die große Werbebudgets in Anspruch genommen haben. Wir schätzen uns deshalb besonders glücklich, die Jury mit unserem eigenen Projekt überzeugt zu haben.“

SPITZENNOTE FÜR DIE AUSBILDUNG

Maxine Hargrove und ihre Ausbilderin Tanja Herrle strahlten um die Wette, als der bayerische Staatssekretär im Bildungsministerium, Bernhard Sibler, zur Ehrung aufrief. Maxine Hargrove legte als Kammerbeste die Abschlussprüfung Mediengestalterin Digital und Print, Fachrichtung Gestaltung und Technik ab. Damit krönte sie die seit über 16 Jahren dauernde Ausbildungsarbeit der Werbeagentur.

Im Durchschnitt erreichten die Prüflinge in Gesamtheit einen Notenschnitt von knapp 1,6. Gleichzeitig zeichnete Staatssekretär Sibler den Ausbildungsbetrieb für sein Engagement aus: Ausbilderin Tanja Herrle und Inhaber Wolfgang Eichinger erhielten aus den Händen Siblers und dem ihk-Bereichsleiter Winfried Mellar, eine Urkunde für die Anerkennung besonderer Verdienste für die Berufsausbildung.

Walküre-Katalog gewinnt internationalen Designpreis

236 Seiten stark, 72 Seiten Text und über 1.200 Bilder – das ist der aktuelle Produktkatalog der Bayreuther Porzellanfabrik Walküre in nüchternen Zahlen. Unabhängig betrachtete das grafische Erscheinungsbild jetzt die Jury des „Internationalen Forums Design”. Sie verlieh dem knapp zwei Zentimeter dicken Katalog die renommierte Auszeichnung „iF communication design award 2012”.

Aus 1.054 Beiträgen in 6 Kategorien konnten insgesamt 275 Einreichungen die Jury überzeugen – sie erhielten das iF Label als Zeichen für herausragendes Design.

„In diesem Jahr haben uns Einreichungen gefesselt, die sich intensiv mit einem Thema auseinandergesetzt haben. Das ist sehr wohltuend, nahezu eine kleine Insel mit Tiefgang im Meer des Einerleis. Die Leidenschaft für eine Idee – das ist es, was Kommunikation überzeugend und glaubwürdig macht”, so die Juroren des iF communication design award 2012. Und weiter: „Man merkt sofort, wenn jemand die Klaviatur beherrscht, wenn Grafiken gekonnt eingesetzt werden und wo Leben entsteht, das direkt aus dem Print- oder Onlinemedium herauszuspringen scheint.”

„Diese Auszeichnung unterstützt und bestätigt unsere Strategie – elegantes, zeitloses Design nicht nur in Tassen und Teller aus Porzellan zu fertigen, sondern auch in unserem Produktkatalog überzeugend darzustellen,” freuten sich die beiden Geschäftsführer der Bayreuther Porzellanfabrik Walküre, Siegmund Meyer und Dr. Wolfgang Meyer. Der Katalog zeigt neben den verschiedenen Artikeln und Serien auch die Wertewelt der Porzellanfabrik: Zeitlos-modernes und außerordentliches Design, eine umweltverträgliche und flexible Produktion sowie das Qualitätsversprechen „Made in Germany” als Standortbekenntnis. Die Gestaltung des Katalogs entwickelte und konzipierte das Kreativteam der Werbeagentur „de-Agentur” aus Schwandorf.

Die begehrte Auszeichnung wurde in der Münchener BMW Welt bei der iF design awards night im Rahmen der Munich Creative Business Week verliehen. „Wir wollen unseren Kunden mit dem Katalog die ganze Bandbreite unserer Produkte zeigen und dabei ein Stück Walküre-Design näher bringen – es fühlbar zu machen und optisch Leben einzuhauchen”, resumierte der Geschäftsführer Siegmund Meyer die Positionierung des Katalogs bei der Münchener Preisverleihung. Zahlreiche nationale und internationale Designpreise der letzten Jahre unterstreichen dies. Die Porzellanfabrik Walküre gewann bereits im Jahr 1971 mit der Serie „M70 in Teak” den ersten iF award.

Quelle: www.walkuere.de

Kammer zeichnet Ingenieur-Mailing aus

Das Nabburger Ingenieurbüro Bräutigam Consult erhielt für das von unserer Agentur gestaltete Mailing den Preis der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau 2009.

Bei dem Wettbewerb unter dem Motto „Zeig! Was Du tust – Ingenieure präsentieren sich, ihr Planen und Bauen“ wurde Hans-Georg Bräutigam ausgezeichnet.

Das dreiteilige Mailing bestand aus einem 12-seitigen, quadratischen Leporello, der das Leistungsportfolio des Unternehmens darstellt. Ein Anschreiben sprach nicht nur den Empfänger direkt an, die rückseitige Gestaltung stellte plakativ die Meilensteine und Geschichte des Ingenieurbüros dar.

Porzellan-Website bekommt Gold

Mit dem „Oberfränkischen Website Award 2007“ in Gold wurde die Internetseite der Bayreuther Porzellanfabrik Walküre ausgezeichnet.

Der vom Bundesministerium für Wirtschaft unterstützte Wettbewerb bewertete den Gesamteindruck von Webauftritten mittelständischer Unternehmen.

Wir entwarfen und realisierten den Webauftritt der Porzellanfabrik Walküre komplett inhouse. Das Screendesign orientierte sich am Verkaufskatalog sowie am überarbeiteten Firmenauftritt. Realisiert wurde der Internetauftritt mit dem Opensource Content Management System Typo3.